Magda Cerna, geboren in Prag. Von 1985 bis 91 Gesangsstudium am Prager Konservatorium. 1991-95 Gesangsstudium an der Musikfakultät Prag – während des Studiums Solistin im Ensemble „Karmina” mit Aufnahmen von alttschechischen Liedern. 1995-99 Studium an der Opernschule Stuttgart. Liedgestaltung an der Musikhochschule Stuttgart. Rotary-Stiftung und DAAD-Stipendiatin. Soloengagement am Stadttheater Liberec und am Stadttheater Usti nad Labem, u.a. mit Rollen als Carolina (”Il matrimonio segreto”), Barce (”Der Kuss”), Blazenka (”Das Geheimnis”), Stasi (”Czardasfürstin”). Gastspiele in Prag als Susanna (”Le nozze die Figaro”), Bayreuth am Marktgräflichen Opernhaus als Valentiniano (”Ezio”) mit CD-Einspielungen, Pilsen und Heidenheim. Umfangreiche Konzerttätigkeit in ganz Europa und den USA. Seit 2000 als Gesangslehrerin tätig und seit September 2007 Stimmbildnerin bei den Ulmer Spatzen.

www.magda-cerna.com

 


Adelheid Hansen nahm nach einer musikalischen Grundausbildung (Violine, Klavier) erste Gesangstunden bei Michael Gottschalk. Sie studierte Gesang bei Hilda Zinganell, dann bei Irmgard Hartmann-Dressler an der Hochschule der Künste Berlin; Opernschule bei KS Elisabeth Grümmer und Herbert Brauer; Meisterklasse für Liedgesang bei Dominique Goujon. Sie gewann jeweils den ersten Preis in den Sparten Oper und Konzert beim Landeswettbewerb des VDMK Berlin.

In ihrem langjährigen Wirken als Solistin an verschiedenen deutschsprachigen Bühnen- sie war festes Ensemblemitglied am Staatstheater am Gärtnerplatz in München, sang u.a. an der Volksoper Wien, in Augsburg, Kassel, Freiburg- hat die opranistin ein breitgefächertes Rollen- Repertoire erworben, etwa von Blondchen aus der "Entführung aus dem Serail" von Mozart bis zu Jenny Hill aus "Mahagonny" von Brecht/Weill.

Konzertreisen führten Adelheid Hansen in viele deutsche Städte, nach Italien und Frankreich. In diversen Rundfunk- und Fernseh- Produktionen (ZDF, ARD, RAI, SFB, BR) war sie zu hören und zu sehen. In ihrem anderen, derzeit ausgeübten Beruf Logopädin gilt ihr besonderes Interesse den Störungen der Sprech- und Singstimme. Sie ist seit 2002 als Stimmbildnerin beim Ulmer Spatzen Chor tätig.

 


Annette Küttenbaum ist in Ulm aufgewachsen. Studium an der Musikakademie Basel bei Prof. Kurt Widmer. Lehr und Solistendiolom. Durch Engagements an Bühnen wie das Staatstheater Hannover, Opernhaus Nürnberg, Komische Oper Berlin, Deutsches Nationaltheater Weimar konnte sich die Sängerin ein weitgefächertes Opernrepertoire erarbeiten, das von Mozart über Henze, Kantcheli, R. Strauss zu Wagner und Verdi reicht. Seit 200 ist Annette Küttenbaum freischaffend tätig; Dozentin bei „ Veroes Musicais-Festival Internacional do Musica, Gramado”/ Brasilien.
2006 wird die Sängerin im neuen „Ring” bei den Bayreuther Festspielen mitwirken

 


Christiane Rockenbach entdeckte mit 16 Jahren ihre Leidenschaft für den Gesang. Sie studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe bei Professor Marga Schiml und Professor Klaus-Dieter Kern. Ihre künstlerische Reifeprüfung und ihre gesangspädagogische Prüfung legte sie 2002 mit Auszeichnung ab.
Im Anschluss an ihr Studium sammelte sie künstlerische Erfahrungen im Fach Oper/Musiktheater an der Opernschule Stuttgart.
Künstlerische Inspiration erhielt sie durch die Teilnahme an zahlreichen internationalen Meisterkursen bei namhaften Sänger/innen und Gesangspädagogen wie Daniel Ferro (New York), Cornelius Reid (New York), Hilde Zadek und Sena Jurinac (Bad Urach), Carol B. Forte (Kanada).
Ihr künstlerisches Engagement zeigt sich in regelmäßigen solistischen und kammermusikalischen Konzerten im In- und Ausland, wie u. a. als Solistin in „Lebenden Bildern“ (Frankfurt), den „Herbstlichen Musiktagen Bad Urach“ und   „Daniel Ferro Vocal Program“(Greve).
Im Jahr 2002 erhielt sie von der Stadt Ulm ein Stipendium als Preisträgerin des „Förderpreises für junge Ulmer Künstlerinnen und Künstler“.
Christiane Rockenbach ist seit 2001 als Stimmbildnerin bei dem Kinder – und Jugendchor Ulmer Spatzen und als Gesangslehrerin an der Musikschule der Stadt Ulm tätig.
Fernerhin betreut sie seit Juni 2010 den Oratorienchor Ulm als Stimmbildnerin. 

 


Susanne Rube

Susanne Ott

Musikalische Ausbildung
03/2004–06/2007 Gesangsunterricht
Bei Kammersängering Eva Randova, Böblingen
04/1999–02/2004 Diplom-Musiklehrerin
Staatliche Hochschule für Musik, Trossingen
Studium bei Prof. Monika Moldenhauer,
Gesangskurse bei Prof. Gerhard Faulstich , Katharina Rikus, Prof.
Marianne Spiecker-Henke und Eva Randova
1996–1999 Gesangsunterricht
Bei Prof. Hanna Liska-Aurbacher, Stuttgart
1985–1998 Unterricht in Musikinstrumenten
Flöte und Violine an der Jugendmusikschule Schorndorf
Klavier bei Katharina Del Bagno, Plüderhausen
Musikalische Tätigkeiten
seit 10/2008 Stimmbildnerin
Kinder- und Jugendchöre der Ulmer Spatzen
seit 10/2008 Diplom-Musiklehrerin
Staatliche Hochschule für Musik, Trossingen
Studium bei Prof. Monika Moldenhauer,
Gesangskurse bei Prof. Gerhard Faulstich, Katharina Rikus,
Prof. Marianne Spiecker-Henke und Eva Randova
1996–1999 Gesangsunterricht
Bei Prof. Hanna Liska-Aurbacher, Stuttgart
1985–1998 Unterricht in Musikinstrumenten
Flöte und Violine an der Jugendmusikschule Schorndorf
Klavier bei Katharina Del Bagno, Plüderhausen
seit 10/2008 Lehrerin für Kinderstimmbildung
Musikschule Winnenden
10/2007–10/2008 Stimmbildnerin
Mädchenkantorei Rottweil
seit 01/2006 Stimmbildnerin
Kinderchor "Ohrwürmer" und Jugendchor "Feel the Gospel", Lindach
02/2006–02/2008 Stimmbildnerin
Aalener Kammerchor
2004 Musical-Projekt
"Charlie Brown", Lucy
Leitung: Mathias Weibrich, Rottweil
2003 und 2004 Opern-Projekt
"Zauberflöte", 3. Dame
Leitung: Prof. Manfred Schreier, Trossingen
2002 Operetten-Projekt
"Orpheus in der Unterwelt", Öffentliche Meinung
Leitung: Frank Golischewski, Trossingen
seit 1997 Auftritte als Mezzosopranistin
In (Kirchen-) Konzerten und Liederabenden

Agnes Habereder-Kottler

Geboren in Kelheim/Donau. Studium in München und Florenz, Preisträgerin beim Wettbewerb Deutscher Musikrat Berlin und Mozartwettbewerb Würzburg, 1979 Bühnendebut als Donna Anna (Don Giovanni) beim Mozartfest Augsburg, internationale Bühnen- und Konzertkarriere als Gast u.a. in München, Zürich, Salzburger Festspiele, Dresdner Musikfestspiele, Bayreuther Festspiele, Staatsoper Wien, Biennale München, Stuttgart, Chatelet Paris, Teatro Liceo Barcelona, Madrid, Nationaltheater Mannheim unter Dirigenten wie Zubin Mehta, Sir Georg Solti, Marek Janovski, Bruno Weil, Ferdinand Leitner, Lothar Zagrosek, Peter Schneider, Wolfgang Gönnenwein u.v.a. im vorzugsweise Wagner- und Strauss-Fach sowie zeitgenössischer Musik in Zusammenarbeit mit Komponisten wie u.a. Wolfgang Rihm und Krzystof Penderecki.

Funkaufnahmen mit BR, ORF, RAI; Liederabende mit Klavier-Partner Rudi Spring.
Seit 1985 Stimmbildung für Kinder und Jugendliche.
Seit 1992 Dozentin an der Hochschule Nürnberg-Augsburg, seit 1997 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater München.
Mitverantwortlich für den Aufbau der Internationalen Musikschulakademie Schloss Kapfenburg
Seit 2008 am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg verantwortlich für den Fachbereich Gesang.
Kooperation mit dem Stadttheater Augsburg (2009 IL RE PASTORE v. Mozart), dem Kulturamt der Stadt Augsburg (Mozartfest, Kunstnacht).
Veranstaltet über ihr Gestuet Kirchberg in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Bissingen Konzertreihe zur Förderung ihrer Studenten und Schüler in der Barockkirche St.Alban/Stillnau.
Zusammenarbeit mit dem Verein "Mozart zwischen Donau und Ries eV".